Offenes Treffen zur Stimmung in der Südkurve nach dem Heimspiel gegen Mainz

Wir möchten wieder alle Bayernfans aus der Südkurve einladen, mit uns über die Entwicklung der Stimmung in der Südkurve zu reden. Wir hoffen auf konstruktive Beiträge und Kritik sowie klare Worte und stehen mit unseren Vorsängern Rede und Antwort. Unser Ziel ist es, zusammen mit allen die Südkurve weiter nach vorne zu bringen und wir freuen uns auf Eure Teilnahme.

Das Treffen findet in unseren Räumen in der Meglingerstr. 11 statt. Die Räume öffnen um 20:30 Uhr nach dem Spiel, wir starten um 21:00 Uhr.

Südkurve bleibt! CrowdFANding

Wir wollen Euch anlässlich des Pokalspiels in Jena nochmal ausdrücklich auf die unterstützenswerte Aktion „Südkurve bleibt! Crowdfanding“ hinweisen. Hintergrund der Aktion ist, dass unsere Freunde, wenn es nach den Sicherheitsbehörden geht, durch den Stadionneubau aufgrund von diversen Auflagen nicht mehr ihre Südkurve beziehen dürfen. Sie sollen in die Nordkurve umziehen. Auch wir Bayernfans haben in mittlerer Vergangenheit verschiedene Situationen durchleben müssen, die man für unsere Südkurve als existenzbedrohend ansehen konnte. Wir haben diese Situationen gemeinsam, auch mit der Solidarität von Fans anderer Vereine, durchgestanden.

Durch das Crowdfanding versucht die Fanszene, mögliche Mehrkosten, die beim Erhalt der Südkurve als Heimkurve anfallen würden, einfach selbst zu stemmen. Dies ist nämlich mit einem Sicherheitskonzept und ein paar baulichen Maßnahmen durchaus möglich, es fehlt nur (noch) der politische Wille dazu.

Unter www.crowdFANding.de erhaltet Ihr viele Infos und könnt die Sache durch Eure Spende unterstützen. Es kommt aber nicht nur auf das Geld an, auch eine möglichst große Anzahl Unterstützer und viel Öffentlichkeit ist für die Kampagne wichtig. Auch kleine Spenden helfen. Verbreitet auch die Aktion.

Am Spieltag wollen wir ebenfalls nicht untätig sein und unseren Beitrag leisten. Im Gästebereich habt Ihr an mehreren Stellen die Möglichkeit, Euer Becherpfand von 50 Cent zu spenden. Außerdem werden Leute mit Spendenbüchsen im Block unterwegs sein. Die gesamten Einnahmen fließen selbstverständlich zu 100% in das Projekt.

Helft mit, spendet Euren Becher und noch ein paar Groschen und Taler.

Denn: Fans lassen Fans nicht im Regen stehen…

SCHICKERIA MÜNCHEN

Programm (Update 29.06.)

Freitag (01.07.)

Ab 10:00 Uhr
Anreise und Aufbau

Ab 18:00 Uhr
Traditionell Pasta

20:00 Uhr
Offizielle Begrüßung und Auslosung der Gruppen

20:30 Uhr
Vortrag: Robert Andreasch (AIDA): „AfD, Pegida und extreme Rechte in Bayern“

Anschließend
Gemütliches Beisammensein im Shisha-Zelt

Samstag (02.07.)

Ab 9:00 Uhr
Frühstück

10:00 Uhr
Vorrundenspiele des Fußballturniers

13:00 Uhr
Gruppenfoto

16:00 Uhr
Vortrag: „Reise nach Rojava“

Anschließend
K.O.-Runde und Platzierungsspiele

19:00 Uhr
Vortrag: Refugee Support Calais: „Nicht gekommen um zu bleiben“

20:00 Uhr
Podiumsdiskussion über die extreme Rechte in Europa, deren Vernetzung untereinander, neue Strategien und die Bedeutung der Fankurven für ihre Agitation mit Vertretern der teilnehmenden Gruppen

21:00 Uhr
Musik und Bar

Sonntag (03.07.)

Ab 9:30 Uhr
Frühstück

10:30 Uhr
Ausspielen der Halbfinale und Spiel um Platz 3

11:30 Uhr
Finale

12:00 Uhr
Vortrag: BI Unser Stadion: „Neuigkeiten von CrowdFANding Südkurve bleibt!“

13:00 Uhr
Siegerehrung und Abschied

Anschließend
Abbau

Auf dem Turniergelände werden wir während des Wochenendes die Ausstellungen „Verehrt, verfolgt, vergessen: Opfer des Nationalsozialismus beim FC Bayern München“ vom Vereinsmuseum des FC Bayern zeigen.

Weiterlesen

SPENDET BECHER - RETTET LEBEN

Servus Bayernfans,

initiiert durch die Leukämie-Erkrankung eines ihrer Mitglieder setzen die Harlekins Berlin die inzwischen jährlich stattfindende Spendeninitiative auch nach dem tragischen Tode Bennys im Jahr 2005 fort.
In Erinnerung an ihn sammelt die Ostkurve Hertha BSC in jedem Jahr Geld für wechselnde wohltätige Institutionen.
In diesem Jahr wird die Sammlung bei unserem Gastspiel im Olympiastadion stattfinden. Bereits vor vier Jahren halfen wir bei der Aktion und unterstützten die Sammlung im Gästebereich. Damals kamen 19.304€ durch Becher- und Geldspenden, die von Hertha auf 20.000€ aufgerundet wurden, zusammen, die dem Berliner Kinderheim „Sonnenhof“ zugute kamen.
In diesem Jahr wird für die „Stiftung für junge Erwachsene mit Krebs“ gesammelt. Diese engagiert sich in der Erforschung der Krankheit, sowie der Ausbildung medizinischer Spezialistinnen und Spezialisten. Unter anderem vergeben sie Stipendien zur Aus- bzw. Fortbildung spezialisierter Mediziner_innen, initiieren eigene bzw. unterstützen andere Forschungsprojekte mit finanziellen Mitteln und unterstützen Betroffene in ihrer Betreuung und Versorgung.

Im gesamten Bereich des Stadions stehen Menschen mit Spendentonnen für Eure Getränkebecher, zusätzlich gibt es auch Spendenbüchsen für weitere finanzielle Unterstützung. Bei Fragen o.ä. sprecht unsere Leute an den Tonnen an.

Helft mit! Spendet Eure Becher, trinkt einen Becher mehr auf den Fußballmeister 2016 und steckt am besten noch ein paar Taler mehr ein. Gerne könnt Ihr mit Eurem Fanclub auch vorher bereits Spenden sammeln und die Aktion verbreiten. Spendet Becher und rettet damit Leben!

Schickeria München

Weitere Infos:
http://hb98.de/soziales
http://www.junge-erwachsene-mit-krebs.de

Erklärung der Schickeria München zum Auswärtsspiel bei Juventus am 23.02.2016

Im Rahmen des Auswärtsspiels des FC Bayern im Europapokal gegen den FC Juventus kam es beim Einlass am Gästeblock zu verschiedenen Situationen, die wir allesamt als untragbar ansehen. Fünf Mitglieder unserer Gruppe befinden sich als Konsequenz dieser Zustände in Turin in Haft und werden heute vor Gericht gestellt.

Bereits mit Stadionöffnung wurde vielen Bayernfans der Zutritt zum Stadion verwehrt, obwohl sie eine gültige und, wie in Italien vorgeschrieben, auf ihren Namen personalisierte Eintrittskarte besaßen. Die betroffenen Fans hatten die Eintrittskarten von anderen Bayernfans erhalten und gemäß der Vorgaben beim FC Bayern auf sich umschreiben lassen. (Vergleiche Statement der Fan- und Mitgliederabteilung des FC Bayern vom 24.02.2016: http://www.fcbayern.de/de/fans/fan-betreuung/news/news-fanclub/index.php). Hunderte Bayernfans konnten das Stadion erst Ende der ersten Halbzeit betreten.

Darüber hinaus wurden alle Bayernfans langwierigen und unverhältnismäßig intensiven Kontrollen ausgesetzt. Als Mitglieder unserer Gruppe mit Trommeln und Megaphon das Stadion betreten wollten, wurden ihnen diese Fanmaterialien abgenommen.

Eine kleine Gruppe Mitglieder der Schickeria, die unsere Zaunfahne bei sich trugen, wurde in einem abgesperrten Schleusenbereich zwischen erster Kontrolle und Gästebereich aus für uns unerklärlichen Gründen von Ordnungsdienstmitgliedern und später auch uniformierten Carabinieri und Polizisten in Zivil attackiert und festgesetzt, obwohl Zaunfahnen an diesem Spieltag erlaubt waren und schon zahlreiche Fans mit Fanclubfahnen die Kontrollen passiert hatten. Wir bestreiten vehement, dass diese Eskalation von unseren Mitgliedern ausging oder in irgendeiner Form in ihrem Verhalten begründet lag.

Die Verantwortung für diese Zustände sind in unseren Augen einerseits bei den eingesetzten Sicherheitskräften vor Ort zu sehen, die an diesem Tag generell aggressiv, willkürlich, unverhältnismäßig und entwürdigend gegenüber allen Bayernfans und auch gegenüber Angestellten und Ordnern des FC Bayern auftraten.
Andererseits liegt sie bei den strukturell fanfeindlichen Zuständen in Italien (Fankarte, Verbot von Fanutensilien, willkürliche Einschränkungen beim Eintrittskartenkauf, Schikanen durch Sicherheitskräfte), die sich auch in dem niedrigen Zuschauerschnitt im italienischen Stadien widerspiegelt.

Heute stehen diese fünf Mitglieder unserer Gruppe in Turin vor Gericht. Wir hoffen und wünschen das Beste. Die Erfahrungen mit dem italienischen Staat vom Spieltag und von anderen Spielen in Italien lassen uns aber Schlimmes befürchten. Sie dürfen nicht mit einem so hohen Preis dafür bezahlen müssen, dass von den Problemen und dem Versagen beim Einlass abgelenkt werden soll. Es kann eigentlich nichts anderes geben, als ihre sofortige Freilassung. Schon ihre Inhaftierung bis jetzt ist Unrecht.

WIR SIND BEI EUCH

PS: Wir rufen alle Bayern-Fans dazu auf, die Chance zu nutzen und sich an den FC Bayern zu wenden. Sei es weil sie trotz gültiger Eintrittskarte zu spät im Stadion waren oder weil sie sich Attacken und unfairer Behandlung durch Polizei und Ordner ausgesetzt sahen. Solche Vorfälle dürfen nicht unkommentiert bleiben.

UPDATE: Gute Neuigkeiten aus Turin. Nach zwei Nächten in Haft sind jetzt alle fünf Mitglieder von uns wieder auf freiem Fuß und können die Heimreise antreten.

Ein Dankeschön geht an die Bayernfanszene, unsere Freunde, unser Fanprojekt und an verschiedenen italienische Ultras, die uns mit guten Wünschen und organisatorischer Hilfestellung unterstützten.

Wir sind jetzt natürlich erstmal froh unsere Freunde wieder bei uns zu wissen, an den untragbaren Zuständen und dem fehlenden Schutz von Fußballfans in Italien gegenüber willkürlicher Diskriminierung durch die Sicherheitsbehörden ändert sich deswegen aber nichts.

Freiheit für die Ultras! Freiheit für Freddy!

Mitteilung der Schickeria München zur Freundschaft nach Civitanova

Cari amici Civitanovesi Ultras,

dopo una lunga riunione in cui ci siamo posti la domanda come proseguire con il gemellaggio, dato che questi é stato dal principio sino alla fine con le Brigate Rossoblu, nonostante proviamo sia rispetto che amicizia nei vostri confronti; siamo giunti alla conclusione che per coerenza con noi stessi che con i nostri fratelli delle Brigate, il gemellaggio ufficiale finisce qui, ció non nega che rimanga nonostante tutto una profonda amicizia e rispetto nei vostri confronti.

Schickeria Monaco Ultras !


Liebe Freunde der Civitanovesi Ultras,

nach einer langen Versammlung in der wir uns die Frage gestellt haben wie wir im Sinne der Freundschaft/gemellaggio nach Civitanova verfahren – da diese mit unseren Brüdern von den Brigate Rossoblu begonnen wurde und bis zu deren Auflösung mit ihnen Bestand hatte – sind wir zu dem Entschluss gekommen, auch wenn wir Respekt und Freundschaft Euch gegenüber hegen, dass die offizielle Freundschaft zur rotblauen Kurve hiermit beendet wird, um kohärent mit uns selber und unseren Brüdern von den Brigate zu sein. Die Freundschaft und der Respekt Euch gegenüber bleibt.

Schickeria München

Mit unseren Brüdern und Schwestern von den ehemaligen BRB sind wir weiter in tiefer Freundschaft und mit größtem Respekt verbunden. SM&BRB FOREVER!

Kurt Landauer Turnier 2015

10. Antirassistisches Einladungsturnier um den Kurt Landauer-Pokal der Schickeria München vom 10. bis zum 12. Juli 2015

 

Ort32532

Platz des SC Percha in der Heimatshausener Str. 1 in Starnberg

Programm

Freitag (10.07.)

Ab 10 Uhr
Anreise und Aufbau

Ab 18 Uhr
Traditionell Pasta

20 Uhr
Offizielle Begrüßung, Rückblick auf 10 Jahre Kurt Landauer-Turnier und Auslosung der Gruppen

21 Uhr
Vortrag: Robert Andreasch (AIDA): „PEGIDA-Bewegungen und Übergriffe auf Flüchtlingsunterkünfte in Bayern in der letzten Zeit“

21:30 Uhr
Vortrag: Andreas Wittner (FC Bayern-Museum): „Schicksale von Bayern-Mitgliedern während der Zeit des Nationalsozialismus

22:00 Uhr
Rückblick auf 10 Jahre Kurt Landauer-Turnier

Anschließend
Gemütliches Beisammensein im Shisha-Zelt // Sound: Dub und Digital: Weekend Offender Sound (München) und Cosmic: Yin Yang Sound (Berlin) und Flowtin (München)

Weiterlesen

Erinnerungstag 2015 – Wilhelm Buisson – FC Bayern-Funktionär und Widerstandskämpfer

IMG-20150129-WA0004Im Rahmen des Erinnerungstages hat unsere Gruppe bereits in den vergangenen Jahren an besondere Mitglieder des FC Bayern erinnert – unserem Präsidenten Kurt Landauer wurde im letzten Jahr mit einer großen Choreografie in der Südkurve gedacht, wir erinnerten an Otto Beer, der sich als Jugendleiter des FC Bayern sehr für unseren Verein verdient gemacht hat und 1941 von den Nazis im KZ Kaunas ermordet wurde. Auch ehrten wir unseren Meistertrainer von 1932, Richard Dombi mit einer Choreografie zum Erinnerungstag.

Weiterlesen

Erklärung der Schickeria München

Erklärung zu den gegen Mitglieder unserer Gruppe in einigen Medien verbreiteten Vorwürfe in Zusammenhang mit dem Spiel FC Bayern – 1. FC Nürnberg am 13.04.2013

In der Berichterstattung über einige Gerichtsverfahren im Kontext der Vorfällen rund um oben genanntes Spiel von vor über eineinhalb Jahren werden Behauptungen verbreitet, die wir nicht mehr unwidersprochen stehen lassen wollen. Weiterlesen